Wie man in Indien Affen fängt  

 

Die Inder haben eine bewährte Methode, wie sie Affen jagen. Eine Kokosnuss wird ausgehöhlt und man schnitzt eine Öffnung heraus, gerade gross genug, dass die offene Hand des Affen hineinpasst. Dann füllt man die Kokosnuss mit einem attraktiven Köder,  z.B. mit einer Banane und befestigt die Kokosnuss am Boden. Ist dann ein Affe durch den Köder angelockt und streckt seine Hand hinein, um ihn herauszuholen – oweh – sobald er ihn packt und in der Faust hält, kann er diese nicht mehr herausziehen. So bleibt er in der Falle seiner Gier gefangen: will er sich davon befreien, müsste er die Faust lösen und den Köder loslassen.
Hindu-Geschichte
____________________

Erfahrungsgemäss lässt der Affe nicht los und schindet sich seine Faust blutig in erfolglosen Versuchen, sie zu befreien –  und wir? uns könnte der Schmerz, den wir beim Festhalten empfinden, zu mehr Bewusstheit verhelfen – sodass wir leichter loslassen können.